Reihe 1061 (E 61, 1070)

Die 1061.05 - Ausführung in blutoranger Farbe - in der Zfl. Innsbruck. (Foto: 5. Oktober 1975, Franz Hajek, Bludenz)
Die 1061.01 in Pians. (Foto: 23. August 1963, Franz Hajek, Bludenz)

Allgemeine Angaben
Baujahr: 1926
Achsanordnung:  D
Treibrad-Ø:  1140 mm
Länge über Puffer:  10000 mm
Gesamtachsabstand:  5000 mm
Stundenleistung bei 32 km/h:  720 kW
Stundenzugkraft:  9,6 Mp
Anfahrzugkraft:  13, 7 Mp
Höchstgeschwindigkeit 40 km/h:  
Gewicht elektrischer Teil:  24,8 t
Gewicht mechanischer Teil:  30,0 t
Dienstgewicht:  54,8 Mp
Reibungslast:  54,8 Mp
Achslast, max.:  13,7 Mp
Anzahl der Motoren:  1
Antrieb:  Schrägstangen
Übersetzung:  1: 4,70
Fahrstufen:  12
Lieferer:
Wiener Lokomotivenfabrik AG, Werk Wien Floridsdorf:  1061.01 bis 1061.05 = 5 Stk.

Reihe 1161 (E 611, 1070.100)

1161.015-1 beim Verschub eines Güterzuge. (Foto: Christian Peschl)

Verschubdienstlok
Allgemeine Angaben
Baujahr: 1928 bis 1940
Achsanordnung:  D, Achsen im Hauptrahmen gelagert
Treibrad-Ø:  1140 mm
Länge über Puffer:  10500 mm
Gesamtachsabstand:  5000 mm
Fester Achsstand:  3700 mm
Stundenleistung bei 31 km/h:  700 kW
Stunde nzugkraft: 96 kN
Anfahrsugkraft:  14,0 Mp
Höchstgeschwindigkeit:  40 km/h
Gewicht elektrischer Teil:  23,0 t
Gewicht mechanischer Teil:  23,0 t
Dienstgewicht:  56,0 t
Reibungslast:  56,0 Mp
Achslast, max.:  14,0 t
Anzahl der Motoren:  1 Stk. 12-poliger fremdbelüfteter Fahrmotor mit 700 kW Stundenleistung im Hauptrahmen gelagert
Antrieb:  Schrägstangen der Bauart Winterthur
Übersetzung:  1:4,696
Fahrstufen:  elektropneumatische Wechselstrom- oder Gleichstromschützensteuerung mit 15 Fahrstufen
1 Stromabnehmer, Ölhauptschalter, Transformator mit 690 kVA Dauerleistung
Lieferer:
Elektrischer Teil:  AEG-Union
Mechanischer Teil: Lokomotivenfabrik AG, Werk Wien Floridsdorf:  1161.01, 1161.02, 1161.04 bis 1161.22 = 21 Stk.